Ausblenden ausblenden
 Menu oberhalb, bitte scrollen

Ophrys araneola


Kleine Spinnen-Ragwurz

Ophrys araignée précoce

Ofride verde-bruna minore

Klicken in die Bilder öffnet die Diaschau.

zu der Verbreitungskarte | Glossar der Fachbegriffe

wissenschaftlicher Name Info Flora:               Ophrys araneola Rchb.
World Flora online:  Ophrys sphegodes subsp. araneola (Rchb.) M.Laínz

Ophrys araneola Rchb. gehört gemäss The Plant List zu den Synonymen mit hohem "Confi­dence level" (***), während der akzeptierte Name Ophrys sphegodes subsp. araneola (Rchb.) M.Laínz als (*) eingestuft ist.
Details zur Taxonomie Info FloraUnter "wissenschaftlicher Name" führen die Links auf eindeutige Arten/Unterarten bei Info Flora, in dieser Rubrik auf dortige übergeordnete Einträge (z.B. aggr.).
Wird in Flora Helvetica (Aufl. 6) als Kleinart unter Ophrys sphegodes aggr. geführt.
Volksnamen (d, fr, i) vergleiche Nomenklatur Info Flora
Blütezeit April bis Mai
Hauptmerkmale Lippe auffallend klein, rundlich, flach und ganzrandig, mit breitem gelbem Rand, Petalen wellig linealisch, grün.
Beschreibung Schlanke, zierliche Pflanze, 15 - 40 cm hoch. Laubblätter grau- bis hell bläulich grün, am Grunde rosettig gehäuft, diese treiben bereits im Herbst aus, die oberen länglich-lanzettlich, stängelumfassend. Blütenstand verlängert, locker mit 4 - 12 auffallend kleinen Blüten, Sepalen hell gelblich grün bis olivgrün (selten weiss oder rosa), Petalen breit-linealisch, stumpf, kahl, grün mit meist gewelltem, gelblichem Rand. Lippe bis 9 mm lang, rundlich, ganzrandig, relativ flach, meist ungehöckert, rötlich, grünlich bis schwärzlich braun, vor dem unbehaarten, breiten gelben Rand stark behaart, Lippenspitze eingebuchtet, Anhängsel fehlt oder ist sehr klein, Mal H-förmig, stahlblau-grauviolett glänzend. Konnektivfortsatz kurz spitzlich.
Ähnliche Arten Die Spinnen-Ragwurz hat eine grössere, eiförmige und gehöckerte Lippe ohne gelben Rand.
Biotop Magerwiesen, Halbtrockenrasen, lichte Föhrenwälder, auf Kalk.
Verbreitung Nur in der Nord- und Westschweiz, sehr selten, im Jura lokal in individuenreichen Beständen.

Verbreitungskarte
Datenstand AGEO-Daten 15.7.2021, Info Flora-Daten 3.4.2021.
Die Verbreitungskarten werden im Normalfall einmal pro Jahr aktualisiert.
Klicken in die Grafik vergrössert die Abbildung.
Häufigkeit, Gefährdung Durch Düngung und Beweidung gefährdet.
Gemäss Roter Liste 2016 als "verletzlich" eingestuft.
Status (Rote Liste 2016) und Schutzstatus (Quelle Info Flora)



Seitenanfang



Impressum & Datenschutz | Kontakt | Mail Webmaster | AGEO © 2021

Aktualisiert 10. 02. 2021

AGEO Logo www.ageo.ch Der Ausdruck der umfangreichen Bildern ist deaktiviert.