Ausblenden ausblenden
 Menu oberhalb, bitte scrollen

Himantoglossum hircinum


Bocks-Riemenzunge

Orchis à odeur de bouc

Barbone

Klicken in die Bilder öffnet die Diaschau.

zu der Verbreitungskarte | Glossar der Fachbegriffe

wissenschaftlicher Name Info Flora:               Himantoglossum hircinum (L.) Spreng.
World Flora online:  Himantoglossum hircinum (L.) Spreng.
Volksnamen (d, fr, i) vergleiche Nomenklatur Info Flora
Blütezeit Anfang Mai bis Ende Juni
Hauptmerkmale Die meist imposante Pflanze ist leicht erkenntlich am extrem verlängerten, korkenzieherartig gedrehten Mittellappen der Lippe, zudem hat sie eine eindeutige Duftnote.
Beschreibung Kräftige, bis sehr kräftige Pflanze, 30 - 90 (120) cm hoch. Rosettenartige Grundblätter treiben schon im Herbst aus und sind bei blühenden Pflanzen oft schon angewelkt. Laubblätter 7 - 13, bläulich grün. Blütenstand bis 30 cm lang, dicht- und reichblütig, mit 30 - 80 Blüten, die intensiv nach Ziegenbock (Capronsäure) riechen. Sepalen und Petalen innen kräftig rot geadert, neigen helmförmig zusammen. Lippe tief dreilappig, an der Basis mit purpurroten Flecken, Seitenlappen bis 2 cm lang, gewellt, Mittellappen bis 6 cm lang, riemenförmig, korkenzieherartig gedreht, im Knospenstadium uhrfederartig eingerollt, an der Spitze kurz gespalten, Sporn kurz kegelförmig, abwärts gerichtet.
Ähnliche Arten Eigentlich unverwechselbar, ist im zeitigen Frühjahr schon an den früh austreibenden, bläulich grünen, lanzettlichen Grundblättern zu erkennen.
Biotop Sonnige, gebüschreiche Halbtrocken- und Trockenrasen, auch an Bahn- und Wegböschungen, in aufgelassenen Steinbrüchen, auf Kalk.
Verbreitung Nur nördlich einer Linie Genf-Kreuzlingen, aber mit Ausbreitungstendenz: seit 1999 im Flughafenareal Zürich, seit 2004 auch im Wallis, seit 2005 auch in Sankt Gallen nachgewiesen. Wir freuen uns über weitere Neufunde.

Verbreitungskarte

Datenstand AGEO-Daten 28.2.2022, Info Flora-Daten 13.1.2022.
Die Verbreitungskarten werden im Normalfall einmal pro Jahr aktualisiert.
Klicken in die Grafik vergrössert die Abbildung.
Häufigkeit, Gefährdung Selten, durch Düngereintrag und Spätfrost gefährdet.
Gemäss Roter Liste 20162 als "potentiell gefährdet" eingestuft.
Status (Rote Liste 2016) und Schutzstatus (Quelle Info Flora)

Basierend darauf ein Überblick zur Gefährdung aller Arten:
Verbreitungskarten hinterlegt mit Regionaler Roter Liste in alphabetischer Reihenfolge.



Seitenanfang



Impressum & Datenschutz | Kontakt | Mail Webmaster | AGEO © 2022

Aktualisiert 06. 02. 2021

AGEO Logo www.ageo.ch Der Ausdruck der umfangreichen Bildern ist deaktiviert.