Ausblenden ausblenden
 Menu oberhalb, bitte scrollen

Anacamptis pyramidalis subsp. pyramidalis


(Gewöhnliche) Spitzorchis

Orchis pyramidal

Orchide



Rosetten Wachstumsphasen vor der Blüte

Wachstumsbeginn: Herbst???, Januar?
4-10 Laubblätter hellgrün bis gelblichgrün, die unteren lanzettlich, 8-25 cm lang, 0.7-2.0 cm breit, rinnig bis gefaltet, rosettenartig gehäuft, schräg abstehend, die oberen den Stängel scheidig umfassend, schmal-lanzettlich bis lanzettlich.

Klicken in die Bilder öffnet die Diaschau.



Farbvarianten blühende Pflanzen

Die folgenden Bilder zeigen den Variantenreichtum der Blüten, auch Albinos kommen vor. Aus den Kantonen Wallis (Gebiet um den Lac de Tanay) und Freiburg ist eine reizvolle Varietät bekannt: Anacamptis pyramidales var. tanayensis: Die Blüten sind kleiner, intensiv dunkel rotpurpurn gefärbt, der Sporn ist erheblich kürzer als der Fruchtknoten.

Klicken in die Bilder öffnet die Diaschau.



Bestäuber und andere Gäste

Viele Fotos stammen neu (2019) von Jutta Bastian, die in Nordbaden Schmetterlinge kartiert, Orchideenfunde zählen deshalb zu ihren "Beifängen". Sie hatte mit uns Kontakt aufgenommen, da bei einem Foto, an dem ein Beilfleck-Widderchen an einem Einjährigen Berufskraut saugt, Pollinien zu erkennen sind. Der Experte Jean Claessens hat sie als Pollinien von der Pyramidenorchis bestimmt.

Klicken in die Bilder öffnet die Diaschau.



Samenstände

Samenstand 20-50 cm hoch, kegel- bis eiförmig auf hohem, dünnem Stängel, viel- und dichtblütig, beim Abblühen verlängert, Brakteen linealisch-lanzettlich, länger als der Fruchtknoten. Reif im Juli. Kapseln ca. 1 cm lang. Sie tragen meist noch verdorrte Blüten mit langen, dünnen Spornen. Der "grüne Reifegrad" der Varietät tanayensis ist violett!
Samenreife: Ende August.

Klicken in die Bilder öffnet die Diaschau.


Seitenanfang



Impressum & Datenschutz | Kontakt | Mail Webmaster | AGEO © 2020

Aktualisiert 15. 01. 2020

AGEO Logo www.ageo.ch Der Ausdruck der umfangreichen Bildern ist deaktiviert.