Ausblenden ausblenden
 Menu oberhalb, bitte scrollen

Von dieser Art sind uns in der Schweiz bisher 5 Hybride bekannt.


1) Dactylorhiza cruenta x D. traunsteineri

Bild des Hybrides
Foto Ruedi Peter

Keine oder nur sehr wenige aktuelle / ältere Daten.
Verbreitungskarte dieses Hybrides nicht relevant.

 


Diaschau Dactylorhiza cruenta x D. traunsteineri

Klicken in die Bilder öffnet die Diaschau.







2) Dactylorhiza cruenta x D. fuchsii

Bild des Hybrides
Fotos Christophe Boillat, 9.7.2012

Keine oder nur sehr wenige aktuelle / ältere Daten.
Verbreitungskarte dieses Hybrides nicht relevant.

 


Diaschau Dactylorhiza cruenta x D. fuchsii

Klicken in die Bilder öffnet die Diaschau.







3) Dactylorhiza cruenta x D. incarnata

Bild des Hybrides
Fotos Roland Wüest, 12.06.2011

Keine oder nur sehr wenige aktuelle / ältere Daten.
Verbreitungskarte dieses Hybrides nicht relevant.


Beschreibung des Hybrides

Interspezifische Hybride, die beim Aufeinandertreffen ihrer beiden Elternarten sporadisch auftritt, vor allem im Engadin. Andeutung der von reiner Dactylorhiza cruenta stammenden beidseitigen Laubblattbefleckung. Blüten dunkler rot als bei reiner Dactylorhiza incarnata.

 


Diaschau Dactylorhiza cruenta x D. incarnata

Fotos Eltern am Standort aufgenommen.
Aufgrund der hohen Variabilität der Dactylorhiza incarnata sind die Hybride dieser Art von den Eltern praktisch nicht zu unterscheiden.

Klicken in die Bilder öffnet die Diaschau.







4) Dactylorhiza cruenta x D. majalis

Bild des Hybrides
Foto Roland Wüest, 12.06.2011

Verbreitungskarte
Verbreitungskarte
Klicken in die Grafik vergrössert die Abbildung.


Beschreibung des Hybrides

Interspezifische Hybride, die beim Aufeinandertreffen ihrer beiden Elternarten sporadisch auftritt, vor allem im Engadin. Habitus kräftiger und Infloreszenz länger als bei reiner Dactylorhiza cruenta. Laubblätter ausgeprägter als bei reiner Dactylorhiza cruenta; Oberseite stark gefleckt und Andeutung der von reiner Dactylorhiza cruenta stammenden unterseitigen Befleckung. Blüten kleiner und Mittellappen der Lippe stumpfer als bei reiner Dactylorhiza majalis.

Hybrid mit D. majalis var. alpestris Einzelblüten grösser und Lippe breiter als bei reiner Dactylorhiza cruenta; Mittellappen der Lippe nur schwach ausgebildet. Genaue Bestimmung dieser Hybride nur anhand des majalis-Elternteils (klassische Form oder var. alpestris) möglich.

 


Diaschau Dactylorhiza cruenta x D. majalis

Fotos Eltern am Standort aufgenommen.

Klicken in die Bilder öffnet die Diaschau.







5) Dactylorhiza cruenta x Gymnadenia conopsea

Sehr wenige Fundmeldungen. Bisher keine Bilder und keine Beschreibung zur Verfügung gestellt.







Seitenanfang



Impressum & Datenschutz | Kontakt | Mail Webmaster | AGEO © 2021

Aktualisiert 09. 02. 2021

AGEO Logo www.ageo.ch Der Ausdruck der umfangreichen Bildern ist deaktiviert.