Ausblenden ausblenden
 Menu oberhalb, bitte scrollen

Dactylorhiza cruenta


Blutrote Fingerwurz

Orchis couleur de sang

Orchide sanguigna

Klicken in die Bilder öffnet die Diaschau.

zu der Verbreitungskarte | Glossar der Fachbegriffe

wissenschaftlicher Name Info Flora:               Dactylorhiza cruenta (O. F. Müll.) Soó
World Flora online:  Dactylorhiza incarnata subsp. cruenta (O.F.Müll.) P.D.Sell

Dactylorhiza cruenta (O. F. Müll.) Soó gehört gemäss The Plant List zu den Synonymen mit hohem "Confi­dence level" (***).
Volksnamen (d, fr, i) vergleiche Nomenklatur Info Flora

Um besser zwischen Orchis- und Dactylorhiza-Arten unterscheiden zu können, bevorzugt die AGEO als deutschen Namen "Fingerwurz" gegenüber "Knabenkraut".
Blütezeit Mitte Juni bis Anfang August
Hauptmerkmale dicker Stängel, beidseits gefleckte Laubblätter.
Beschreibung Gedrungene, kräftige Pflanze, 15 - 30 cm hoch. Stängel auffallend dick, hohl. Laubblätter 3 - 5, eiförmig-lanzettlich, den Stängel umfassend und abstehend, beidseitig purpurn gefleckt (sehr selten ungefleckt). Blütenstand zylindrisch, dichtblütig, gedrungen, mit 10 - 30 kleinen Blüten. Blütenfarbe dunkelrosa bis rotpurpurn, seitliche Sepalen nach oben gerichtet, mittleres Sepal mit den Petalen helmförmig zusammenneigend. Lippe ungeteilt bis angedeutet dreilappig, komplex mit Schleifen und Ringen gezeichnet, Sporn dick, konisch, schwach gebogen.
Ähnliche Arten Die Breitblättrige Fingerwurz hat grössere Blüten und nur oberseits gefleckte Laubblätter; die Fleischrote Fingerwurz hat gekielte, hellgrüne Laubblätter; Lappländische und Traunsteiners Fingerwurz sind lockerblütig und haben einen dünnen Stiel.
Biotop Flach-, Hang- und Quellmoore, entlang von kleineren Wasserläufen, nur auf Kalk.
Verbreitung Relativ selten im Wallis und oberen Albulatal, verbreitet im Engadin.

Verbreitungskarte
Datenstand AGEO-Daten 3.5.2021, Info Flora-Daten 3.4.2021.
Klicken in die Grafik vergrössert die Abbildung.
Häufigkeit, Gefährdung Selten bis zerstreut, durch Entwässerung, Düngung und Beweidung gefährdet.
Gemäss Roter Liste 2016 als verletzlich eingestuft, wobei die zukünftige Gefährdung mitberücksichtigt ist.
Status (Rote Liste 2016) und Schutzstatus (Quelle Info Flora)



Seitenanfang



Impressum & Datenschutz | Kontakt | Mail Webmaster | AGEO © 2021

Aktualisiert 09. 02. 2021

AGEO Logo www.ageo.ch Der Ausdruck der umfangreichen Bildern ist deaktiviert.