Ausblenden ausblenden
 Menu oberhalb, bitte scrollen

Hammarbya paludosa


Sumpf-Weichkraut

Malaxis des marais

Hammarbia

Klicken in die Bilder öffnet die Diaschau.

zu der Verbreitungskarte | Glossar der Fachbegriffe

wissenschaftlicher Name Gemäss Info Flora:        Hammarbya paludosa (L.) Kuntze
Gemäss The Plant List:  Hammarbya paludosa (L.) Kuntze
Volksnamen (d, fr, i) vergleiche Nomenklatur Info Flora
Blütezeit Mitte Juli bis Mitte August
Hauptmerkmale Sehr unscheinbare, gelblich grüne Pflanze mit sehr kleiner, nach oben gerichteter Lippe.
Beschreibung Kleine, zierliche, unscheinbare Pflanze mit einer Scheinknolle am Grunde des Stängels, 5 - 20 cm hoch. Laubblätter 2 - 3, gelblich grün, fleischig, oberstes eiförmig, an der Spitze oft mit winzig kleinen Brutknospen. Blütenstand langgestreckt, locker- und reichblütig mit bis zu 35 winzigen Blten. Blütenfarbe gelblich grün bis grün, gestielter Fruchtknoten um 360 Grad gedreht. Lippe daher gegen oben gerichtet, seitliche Sepalen stumpf eiförmig, nach oben gerichtet, mittleres Sepalum etwas länger eiförmig, nach unten gerichtet, Petalen eiförmig-lanzettlich, seitlich zurückgebogen. Lippe sehr klein, kürzer als die Sepalen, eiförmig spitz, löffelartig konkav, das Säulchen oben umhüllend, kein Sporn.
Ähnliche Arten Das Einblatt hat ein grösseres Laubblatt, einen längeren Blütenstand und fadenförmige Petalen.
Biotop Nur in Torfmoospolstern von Hoch- und Zwischenmooren.
Verbreitung Heutige Vorkommen nur noch im Raum Einsiedeln SZ.
Häufigkeit, Gefährdung Trittempfindliche Art, verdient strengsten Schutz.
Gemäss Roter Liste 2016 als "vom Aussterben bedroht" eingestuft.
Status (Rote Liste 2016) und Schutzstatus(Quelle Info Flora)

Verbreitungskarte Höhenverbreitung
Verbreitungskarte und Höhenverteilung. Klicken in die Grafiken vergrössert die Abbildungen.

 

Legende: Kontaktperson Ruedi Irniger
Symbol Angaben vor 1950 (meist aus der Literatur), Symbol Angaben von 1950 bis 1974
Symbol Angaben von 1975 bis 2006, Kreis gefüllt Angaben ab 2007
A Angepflanzt (angesalbt), ? zweifelhafte Meldung, zu überprüfen

schwarze Symbole: AGEO-Daten;
      grüne Symbole: Fremddaten von Info Flora und FILAGO (ab 1990)
         rote Symbole: Daten der SOG-RF/Q-Kartierung von Walter Schmid ohne Koordinaten, Stand 31.12.97
                                  (siehe "Journal Europäischer Orchideen" Heft 4, 1998)


Seitenanfang



Impressum | Kontakt | Mail Webmaster | AGEO © 2017

Aktualisiert 21. 01. 2017

AGEO Logo www.ageo.ch Der Ausdruck der umfangreichen Bildern ist deaktiviert.